Allgemein Traffic

3 Wege zu mehr Besuchern auf deiner Website

Besucher zu bekommen ist schwer. Ich weiß.

Wenn du mehr Besucher auf deiner Website haben willst, dann kannst du viele Dinge ausprobieren. Hast du denn schon viele Dinge ausprobiert und noch zu wenig Besucher?

Hier gebe ich dir 3 Wege, wie du mehr Besucher auf deine Website bekommst. Es sind nur 3 Wege von vielen. Verlasse dich nicht nur auf die 3 sondern auf mehrere. Klingt logisch.

Youtube Marketing Videos für mehr Besucher

Youtube ist die zweitgrößte Suchmaschine der Welt und gehört zu Google. Wenn du Keywords bei Google eingibst, bekommst du auch einige Videos als Ergebnis. Der Vorteil von Youtube ist, dass nicht viele diese Website nutzen um Traffic zu generieren. Außerdem hast du weniger Konkurrenz als direkt bei Google.

Um jetzt Besucher über Youtube zu bekommen, fragst du dich folgendes:

Was sind die 10 größten Probleme meiner Zielgruppe?

Dann erstellst du kurze Videos (3-5 Minuten) und löst damit ein Problem. Die Videos sind so kurz, da die meisten Leute nicht so viel Zeit haben und kein langes Video sehen können. Wenn sie mit dem Smartphone unterwegs sind, kostet es außerdem viele Daten.

Bei der Erstellung des Videos kannst du..

  • ein Screencapturevideo machen (Bildschirm aufnehmen)
  • dich vor die Kamera stellen

Optimiere dein Video

Wenn du bei Youtube vorne gelistet werden willst, dann optimiere deinen Titel. Dein Hauptkeyword steht vorne. Wenn du bei Google dein Keyword eingibst, dann bekommst du Vorschläge angezeigt. Somit hast du mehr Ideen und kannst für diese Keywords ranken.

Beispiel: Abnehmen am Bauch nach der Schwangerschaft.

Du rankst für “Abnehmen”, “Abnehmen am Bauch” und “Abnehmen am Bauch nach der Schwangerschaft”.

Lange Suchphrasen sind besser, da sie spezifisch sind und du einen kurzen und präzisen Tipp gibst. Das Wort Abnehmen ist zu allgemein und hat zu viel Konkurrenz.

Dann lasse dein Video transkribieren. Ein Texter hört mit und schreibt auf was du sagst. Diesen Text fügst du unter das Video ein. So weiß Youtube worum es in dem Video geht.

Setze die Tags ein. Tags sind Keywords für das Video. Schreibe da deine wichtigsten Wörter ein über die du gefunden werden willst.

In die Beschreibung kommt zuerst der Link zu deiner Website rein. Der fängt mit http: an, damit er anklickbar ist.

Zuletzt kaufst du dir ein paar Backlinks. Gehe zu fiverr.com und suche dir jemanden heraus, der die für dein Video Backlinks generiert. Bitte keine Views kaufen, denn sonst wird dein Video gesperrt.

Wenn du das alles hast, dann wird dein Video bald vorne gerankt sein. Probiere es aus.

Werde Autor bei der Huffington Post

Die Huffington Post ist eine amerikanische Onlinezeitung.  Die deutsche Ausgabe der Huffington Post erreicht durchschnittlich 6,83 Mio. Leser (Laut Mediadaten).

Dort findet man Gastbeiträge von Politikern, Experten, Akademikern etc. Die Themen sind z.B. Lifestyle (Mode, Essen, Gesundheit), Technik, News, Wirtschaft und Unterhaltung.

Nun kann man sich dort anmelden und als Autor Beiträge schreiben. Du wirst dafür nicht bezahlt, kannst aber Besucher und Backlinks generieren.

Es ist so, dass du zuerst eine E-Mail an die Redaktion der Huffington Post und sagst, das du gerne Autor werden willst. Dann wird ein Account für dich eingerichtet.

Dann schickst du deine Beschreibung und die Links zu deinen sozialen Profilen und zu deiner Website.

Nun kannst du hochwertige Artikel mit Mehrwert liefern. Deine Artikel werden dann noch vor der Veröffentlichung kontrolliert.

In relevanten Facebookgruppen posten

Suche in Facebook passende Gruppen zu deinem Thema. Du kannst 10 Gruppen beitreten und dann einen Beitrag teilen, der Mehrwert hat. Wichtig ist, dass es nicht nach Werbung aussieht, sondern einen Nutzen für die Gruppe hat. Du kannst auch ein Youtube Video von dir posten.

Schreibe lieber alle 2 Tage einen Beitrag. Öfter solltest du es nicht machen, da es als Spam eingestuft werden könnte. Und somit wirst du aus der Gruppe entfernt. Aus dem Grund macht es sich sich einen zweiten Account anzulegen bei Facebook.

Denn, wenn du auf einmal 50 Posts veröffentlichst, merkt sich Facebook das und kann deinen Hauptaccount sperren.

Sinnvoll ist es alle 20 Minuten in eine Gruppe zu posten und so hast du 20 Gruppen abgearbeitet. Ein nützliches Tool dazu ist der FB-Gruppenposter.

 

Teile diesen BeitragShare on Facebook0Share on Google+0Tweet about this on Twitter
Dir gefällt vielleicht
Der wichtigste Faktor im Internetmarketing
Marketing Terminal Auszahlung

Schreib einen Kommentar

Dein Kommentar*

Dein Name*
Deine Website

*