Newsletter erstellen: 5er E-Mailserie

In diesem Artikel lernst du..

  • Wie du mit 5 E-Mails dein Produkt verkaufen kannst
  • Was du genau schreiben kannst

Newsletter erstellen ist wichtig und dadurch erzielt man bis zu 80% des Umsatzes. Durch E-Mailmarketing baut man Vertrauen und eine Beziehung mit dem Newsletterleser auf. Doch wie soll man E-Mails schreiben?

Hierzu gibt es verschiedene Techniken. In diesem Beitrag geht es um die E-Mailserie mit 5 E-Mails. Diese E-Mailserie dient dazu ein Produkt anzubieten oder ein Produkt als Affiliate zu bewerben.

Kommen wir zu den 5 E-Mails um einen Newsletter erstellen zu lassen.

1. Interesse wecken

In der ersten Mail soll das Interesse geweckt werden.

Hierbei sollte das Eigeninteresse des Lesers auch geweckt werden.

Dann folgt auch der erste Tipp.

Der Tipp kann auch etwas länger sein und es sollte auch klar sein, dass du helfen willst. Als letztes folgt der Link zu Ihrer Verkaufsseite oder zu dem Affiliateprodukt.

Falls du die richtige Zielgruppenanalyse durchgeführt hast, dann schaffst du es auch das Interesse des Lesers zu wecken. Mache auch dem Leser in der ersten Mail klar wo du hin willst und was du dem Leser geben willst.

2. Problem benennen

In der zweiten Mail nennst du das Problem, welches der Leser hat.

Normalerweise kennst du das Problem, wenn du deine Zielgruppe genau kennst. Hier kann man punkten, indem man genau weiß was der Leser braucht. Dann kann man die Lösung kurz in einem Satz andeuten.

Nun kommt der zweite Tipp zum Thema und da muss man drauf achten, dass der Leser einen Nutzen hat. Zuletzt folgt der Link zur Verkaufsseite. Kommen wir zu der dritten Mail um Newsletter zu erstellen.

3. Was passiert, wenn..

In der dritten Mail zeigst dem Leser auf was passieren würde, wenn er nichts ändert und alles so bleibt wie es ist.

Der Leser hat ja ein Problem und sucht eine Lösung.

Mache ihm deutlich was die Konsequenzen sind, falls er nichts ändert. Übertreibe dabei nicht und bleibe realistisch.

Als nächstes deutest du deine Lösung an und gibst ein paar Informationen mehr preis. Zum Schluss kommt wieder ein Tipp und der Link zur Verkaufsseite.

4. Lösung vorstellen

In der vierten Mail geht es darum die Lösung vorzustellen bzw. anzubieten.

Schreibe dem Leser was du genau anzubieten haben und warum.

Zeige auch, dass du ein Experte bist und nenne ihm die Vorteile deines Produktes bzw. des Affiliateprodukts.

Sage dem Leser was er davon hat, wenn er sich das Produkt zulegt. Da ist es nicht wichtig was das Produkt kann, sondern wie es dem Leser hilft sein Problem zu lösen.

Zuletzt kommt noch ein kostenloser Tipp und der Link auf die Verkaufsseite.

5.Deine Geschichte erzählen

Hier folgt eine Storytelling-Technik.

Das bedeutet nichts anderes als, dass du deine Geschichte erzählst. Du schreibst etwas über dich und erzählst wie du auf dein Produkt gekommen bist.

Wenn du zum Thema Gesundheit ein Produkt hast, dann schreibe z.B. wie du beim Sport immer besser werden wollten und durch Literaturrecherche nach Tipps gesucht hast. Daraufhin hast du etwas Interessantes gelesen und vieles ausprobiert und nun präsentierst du die Lösung.

Wenn du das getan hast, erzeugst du nochmal eine Dringlichkeit beim Leser.

Du zeigst ihm was passieren wird, wenn er nichts ändert.

Mache dem Leser ein Angebot mit einem Limit. Du kannst sagen, dass das Angebot nur heute gilt oder nur eine begrenzte Stückzahl verkauft wird, da sonst die Supportarbeit zu groß wird.

Zu guter letzt folgt ein kleiner Tipp und der Link zur Verkaufsseite.

Und da nutzt du nochmals die Verknappung und schreibst wieder, dass sich der Preis erhöhen wird oder du nur eine begrenzte Stückzahl verkaufen kannst.

“Ein Angebot ohne Limit ist kein Angebot” heißt es.

Fazit zum Newsletter erstellen

Das waren die 5 Tipps und 5 E-Mailsserie.

Hier baut man Vertrauen auf und zeigt dem Leser eine Lösung für sein Problem. Darüber hinaus erhöht das den Expertenstatus.

Wenn der Leser das Angebot nicht annehmen möchte, gibst du deinem Leser dennoch Mehrwert.

Ich hoffe dieser Artikel war hilfreich.

Natürlich brauchst du eine E-Mailmarketingsoftware um die E-Mails zu verschicken.

Da empfehle ich den Anbieter Klick-Tipp. Für den deutschsprachigen Raum ist Klick-Tipp meine Empfehlung mit vielen Funktionen. Mit Klick-Tipp lassen sich auch sehr gute Newsletter erstellen.

Im Beitrag enthaltene Links

Artur Jauk
 

Ein paar Infos:

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments