YouTube Einnahmen: Beispiele und Ideen

Die Idee mit YouTube Geld verdienen zu können ist verlockend. Doch welche Möglichkeiten gibt es neben der Monetarisierung der Videos? Hier gibt es 4 Ideen.

1. Videos monetarisieren

Das ist die häufigste Methode, die genutzt wird. Du erstellst ein Video, lädst es hoch und schaltest Werbung vor das Video. Du musst nur sichergehen, dass du nicht gegen das Urheberrecht verstößt und dich an die YouTube-Richtlinien hälst.

Bedeutet, dass du keine Aufnahmen von geschützten Werken nimmst und keine fremde Musik einfügst. Außer du kaufst dir die Musik von entsprechenden Plattformen.

Dann bekommst du, laut Erfahrungswerten von vielen, 1€ pro 1000 Aufrufe. Du kannst dir also ausrechnen wie viele Aufrufe du monatlich brauchst, um davon zu leben.

Der Nachteil ist, dass du viele Aufrufe und Abonnenten brauchst. Und das kann verdammt lange dauern. Vielleicht sogar 2 oder 3 Jahre konstanter Videoproduktion.

Die größten Themen auf YouTube sind Beauty, Fitness, Gaming, Unterhaltung und Musik. Wenn du dich da positionierst, hast du gute Chancen auf Aufrufe.

Aber sich nur auf die YouTube-Monetarisierung zu verlassen ist zu wenig. Kommen wir zu einer besseren Idee.

2. Affiliate-Marketing

Affiliate-Marketing oder Empfehlungs-Marketing bedeutet, dass du Werbung für ein fremdes Produkt machst und für eine erfolgreiche Vermittlung eine Provision bekommst. Dieses Modell ist weit verbreitet. Man findet es z.B. im Bereich Versicherungen, Reisen oder auch beim Amazon-Partnerprogramm.

Du kannst dir also z.B. eine teure Digitalkamera besorgen und dann ein Review produzieren. Am einfachsten kannst du mit den Dingen anfangen, die du schon zuhause hast. Reviewe ein paar deiner Alltagsgegenstände und füge am Ende deinen Amazonlink ein.

Wenn dann einer auf den Link klickt und etwas kauft. Egal was. Dann bekommst du eine Provision. Und wenn du es richtig machst, kannst du damit schon gutes Geld verdienen. Hier ist der Link zum Amazon-Partnerprogramm: https://partnernet.amazon.de/

Amazon hat das größte Partnerprogramm bzw. hat die größte Auswahl. Für jedes Produkt findest du einen Affiliate-Link und kannst damit Umsatz generieren. Natürlich gibt es noch andere Plattformen wie..

  • Digistore24
  • Affilicon
  • Affili.net
  • Zanox
  • Tradedoubler
  • Financeads

Für jeden Bereich und Markt gibt es spezielle Partnerprogramme. Wenn dich ein Thema besonders interessiert oder du viel Ahnung hast von einem Bereich, kannst du direkt mit Videos anfangen.

Ich bevorzuge Reviews von digitalen Produkten, da diese meist eine Provision von 50% haben. Ab zum nächsten Punkt

3. Produkte und Dienstleistungen verkaufen

Das ist super, wenn du eigene Produkte und Dienstleistungen verkaufen kannst. Du kannst Trainer, Berater oder Coach sein und deine Kompetenz beweisen. Du erstellst Videos und gibst Tipps an deine Zuschauer. Diese sehen dann, dass du Ahnung hast.

Z.B. bist du ein Versicherungsberater und erklärst wie man bei Versicherungen sparen kann. Oder du sagst welche Versicherungen man nicht braucht.

Dazu bietest du eine Beratung an.

Da wird der ein oder andere dabei sein, der eine Beratung haben will.

Laut YouTube erreicht die Plattform mehr Zuschauer zwischen 18 und 49 Jahren alt als jedes TV-Netzwerk in den USA.

Hier die Statistiken.

Oder du bist Webentwickler und gibst den Leuten Tipps wie man eine Website entwickelt oder bestimmte Probleme löst. Und da es da draußen auch Recruiter gibt, kann es sein, dass dir jemand einen Job anbietet. So kannst du auch Aufträge bekommen.

Schaue dir dazu Simple Programmer an. Er bekommt durch sein Videos und seine Homepage Aufträge. Das wird er dir in den Videos erklären.

Also: Wenn du eigene Produkte und Dienstleistungen hast, solltest du Tipps und Tutorials geben. Denn YouTube ist eine Suchmaschine. Und die Leute suchen, wie bei Google, nach einer Problemlösung. Und nun haben wir den letzten Punkt.

4. Productplacements

Das ist eher für fortgeschrittene Kanäle gedacht. Denn dazu brauchst du eine gewisse Reichweite auf YouTube. Stelle dir vor du hast einen Technikkanal und dein Thema ist der Computer.

Nun kommt eine Computerfirma auf dich zu und bietet dir Geld an, damit du ein Computer testest und bewertest. Diesen Test, musst du als Produktplatzierung kennzeichnen. Denn du hast Geld bekommen und machst damit Werbung für dieses Produkt.

Ein anderes Beispiel wäre, wenn du einen Kanal zum Thema Schminken und Beauty besitzt. Da kann eine Klamottenfirma auf dich zukommen und dich bitten das neueste Kleidungsstück zu zeigen und zu bewerten. Hierfür kannst du, je nachdem wie viele Abonnenten du hast, viel Geld bekommen.

Je mehr Zuschauer du hast, umso mehr kannst du bekommen.

Möglich ist es auch, dass du einfach ein Produkt unaufgefordert von einer Firma bekommst. Und diese Firma möchte, dass du einfach mal das Produkt testest. Du bekommst zwar kein Geld, darfst aber das Produkt behalten. Manche Firmen schenken dir das Produkt, andere möchten, dass du es nachher zurückschickst.

Fazit

Das waren meine 4 Methoden wie du auf YouTube Geld verdienen kannst. Die erste Methode wäre die Monetarisierung der Videos. Das heißt, dass du vor oder nach den Videos Werbung schaltest. Dann bekommst du pro 1000 Aufrufen ca. 1€.

Oder du betreibst Affiliate-Marketing. Hierbei bewertest du Produkte und fügst am Ende deinen Partnerlink ein. Bei einem erfolgreichen Kauf, bekommst du eine Provision.

Dann kannst du deine eigene Produkte und Dienstleistungen bewerben, indem du deine Kompetenz in den Videos beweist. Biete dann deine Produkte und Dienstleistungen an. So kannst du auch Aufträge bekommen, wenn du selbstständig bist.

Und als letztes kannst du Geld von Firmen bekommen, wenn du deren Produkte testest und bewertest.

Welche Methode vom Geld verdienen auf YouTube hast du gemacht und welche wirst du später ausprobieren?

Viele Grüße

Artur

 

Artur Jauk
 

Ein paar Infos:

Click Here to Leave a Comment Below 0 comments