Allgemein

Wie du in unter 5 Minuten deinen Youtube Kanal erstellen und einrichten kannst

Einen Youtube-Kanal erstellen

Weißt du wie man einen Youtube Kanal erstellen kann?

Youtube ist heutzutage die zweitgrößte Suchmaschine der Welt.

Der Vorteil von Videos ist, dass man viele Informationen rüberbringen kann. Außerdem kann man vor die Kamera treten und sich vorstellen. Das schafft Vertrauen.

Und weißt du was das Beste dran ist? Du musst nur ein Video erstellen und musst nicht jedes mal die gleichen Infos immer wieder sagen. Damit kannst du Verkaufsprozesse automatisieren. Es ist außerdem viel leichter auf Youtube vorne zu ranken.

Hier gehts nun zu der Schritt-für-Schritt-Anleitung um einen Youtube Kanal erstellen zu können.

Schritt 1: Googlemailaccount erstellen

Lege dir einen Googlemailaccount zu

Lege dir einen Googlemailaccount zu

Zuerst benötigt man einen Googlemailaccount. Denn Youtube gehört seit 2006 zu Google. Und nun kann man mit einem Googlemailaccount auf viele Googleprodukte zugreifen. Auch auf Youtube.

Gehe auf googlemail.com und registriere eine neue Mailadresse. Hier trägst du deine Daten ein inkl. deiner Handynummer und klickst auf „Nächster Schritt“.

Auf der nächsten Seite kannst du ein Foto von dir hochladen, wenn du das willst. Klicke dann auf „Nächster Schritt“.

Jetzt ist dein Konto eingerichtet. Nun kannst du auf Youtube.de gehen und kannst gleich deinen Kanal einrichten.

Schritt 2: Kanal einrichten

Wenn du auf der Startseite von Youtube bist, klicke oben rechts auf dein Bild. Dann öffnet sich ein kleines Fenster. Klicke dann auf den Button „Creator Studio“ und du kommst in das Dashboard mit den Einstellungen. Dort findest du eine Übersicht zu deinem Kanal. Wir wollen erstmal den Kanalnamen, das Bild und weiteren Text einfügen.

Klicke auf Creatorstudio und richte den Kanal ein

Klicke auf Creatorstudio und richte den Kanal ein

Klicke oben auf „Zum Kanal“. Der Rest ist selbsterklärend. Du kannst auf einen der Stifte klicken, wenn du dein Foto oder deinen Kanalnamen ändern willst. Du hast die Möglichkeit dein Kanalbild hinzuzufügen. Klicke oben rechts auf den Stift und du kannst dein Kanalbild bearbeiten und Links hinzufügen. Wenn du die Links bearbeitest, dann erscheinen unten rechts am Kanalbild verschiedene Links. Hier solltest du einen Link zu deinem Impressum hinzufügen. Du kannst auch deine Socialmedia-Accounts und deine Website verlinken.

Gehe als nächstes auf den Punkt „Kanalinfo“. Wenn du deinen Youtube Kanal ertstellst, dann möchten die Zuschauer wissen worum es geht. Klicke unter der Beschreibung auf den Stift und gib einen kurzen Text ein. Inkl. einen Link zu deiner Website. Und unten kannst du nochmal ein paar Links setzen.

Wenn du wieder auf „Übersicht“ klickst, dann kannst du zwischen zwei Ansichten wählen. Einmal eine Ansicht für „wiederkehrende Abonnenten“ und einmal für „neue Besucher“. Du kannst unterschiedliche Startseiten erstellen. Neue Besucher sollten erstmal ein Willkommensvideo von dir sehen. Du kannst deinen Kanal individuell einrichten. Du kannst bestimmte Videos anzeigen lassen, du kannst vertikale und horizontale Abschnitte hinzufügen. Probiere ein wenig herum.

Youtube-Kanal-Infos einstellen

Youtube-Kanal-Infos einstellen

Gehe nun zurück in das Creatorstudio und klicke dann auf den Button Kanal. Gehe dann auf den Punkt „Standardeinstellungen für Uploads“. Hier kannst du eine Einstellungen vornehmen, die bei deinen Videos immer gelten sollen. Wichtig ist hier der Bereich „Beschreibung“. Trage da eine Beschreibung ein. Diese erscheint dann automatisch in der Videobeschreibung unter jedem deiner hochgeladenen Videos.

Schreibe ein wenig über dich, verlinke zu deiner Homepage und füge deine Socialmedia-Links hinzu. Wenn du einen Gratis-Report hast, dann stelle einen Link hinein. Außerdem eignet sich die Videobeschreibung für Affiliatelinks. Du kannst einige Amazonprodukte verlinken. Z.B. kannst du deine Videoausrüstung so empfehlen.

Yotube-Kanal Standardeinstellungen

Yotube-Kanal Standardeinstellungen

Gehe nun auf den Punkt „Erweitert“. Hier kannst du dein Land auswählen und ein paar Stichwörter zu deinem Kanale festlegen. Interessanter ist der Punkt „Verknüpfte Website“. Damit kannst du in den Videos auf deine eigene Website verlinken. Wenn du Videos bearbeitest bei Youtube, kannst du Anmerkungen in das Video einbauen, darunter auch Links. Diese Links können auf deine Landingpage oder Salespage führen. Somit kannsts du die Zuschauer auf deine Website bekommen und Traffic generieren.

Also trage deine Website ein und klicke auf „Hinzufügen“. Jetzt wirst du aufgefordert deine Website zu bestätigen. Dazu brauchst du Webmastertools. Eine Anleitung findest du hier. Du musst im Dashboard eine Datei herunterladen und die auf deinen Webhoster hochladen. Dann kannst du die Links bei Youtube einfügen.

Schritt 3: Erstes Video hochladen

Kommen wir zu deinem ersten Video.

Du hast ein Video aufgenommen und gespeichert. Nun kannst du es hochladen.

Klicke oben auf den Button „Hochladen“ und wähle dein Video aus. Nun kommst du in das Bearbeitungsfenster. Du kannst nun Titel, Tags und Beschreibung verändern. Als Titel wählst du einen, der suchmaschinenoptimiert ist.  Tags sind die Suchphrasen über die dein Video gefunden werden soll. Trage da die passenden ein. Du kannst einstellen ob das Video öffentlich, privat oder als nicht gelistet hochgeladen werden soll.

Außerdem kannst du dein fertiges Video noch über Twitter und Google+ teilen. Du hast die Möglichkeit das Vorschaubild (Thumbnail) zu verändern. Denn ein gutes Thumbnail entscheidet darüber, ob dein Video geklickt wird oder nicht. Schaue dir dazu ein paar Videos und Thumbnails auf Youtube an. Du kannst ein paar Thumbnails mit Hilfe der Seite Canvas erstellen.

Wenn du dann ein passendes Thumbnail hast, klicke auf „Benutzerdefiniertes Thumbnail“. Unter dem Menüpunkt „Erweiterte Einstellungen“ kannst du noch einige Dinge wie die Kategorie und die Videosprache einstellen.

Wenn dein Video bei Youtube hochgeladen ist, kannst du auf „Veröffentlichen“ drücken. Jetzt kannst du noch Anmerkungen einfügen und damit deine Website verlinken.

Wie du dein Youtube-Video hochlädst

Wie du dein Youtube-Video hochlädst

Oben in der Leiste findest du den Punkt „Anmerkungen“. Klicke drauf und dann kannst du die erste Anmerkung einstellen. Klicke auf „Anmerkung hinzufügen“ und wähle z.B. die Sprechblase aus. Jetzt kannst du sehen wie eine Sprechblase im Video erscheint. Unten in der Zeitleiste kannst du festlegen wann die Sprechblase erscheint und wie lange sie erscheint. Rechts siehst du ein Feld in das du einen Text einfügen kannst.

Bevor du verlinken kannst, musst du die externen Verlinkungen aktivieren. Oben siehst du eine blaue Leiste. Klicke auf den Button „Aktivieren“. Dann kannst du die Verlinkungen einfügen Um die Sprechblase zu verlinken, klicke unten auf den Punkt Link und dann auf „Verknüpfte Website“. Da trägst du deinen Link ein.  Du kannst auch andere Links einfügen. Wenn du fertig bist, klicke auf „Änderungen übernehmen“.

Schritt 4: Mit Youtube Geld verdienen

Es gibt viele Möglichkeiten auf Youtube Geld zu verdienen.

  • Videos monetarisieren: Die einfachste Methode ist, dass du deine Videos monetarisiert. Das heißt, dass du Werbung schaltest. Der Nachteil ist, dass du viele Tausende und Hunderttausende Klicks brauchst, um viel Geld zu verdienen.
  • Produktverkauf: Die zweite Möglichkeit ist, dass du dich als Coach hinstellst und dich vorstellst. Du kannst dein Produkt oder deine Dienstleistung vorstellen und dich so interessant machen, dass die Leute dir Geld bezahlen. So kannst du auch Besucher auf deine Website bekommen. Du kannst aber auch ein paar Tutorials hochladen und den Leuten Tipps geben. Wenn die Zuschauer mehr Content sehen wollen, bekommen sie diesen in einem kostenpflichtigen Produkt.
  • Affiliate-Marketing: Weiterhin kannst du Affiliate-Marketing betreiben. Du kannst eine Rezension verfassen und dein gekauftes Produkt vorstellen. Beleuchte die Vorteile, die Nachteile und welche Veränderungen durch das Produkt eingetreten sind. Um am Ende fügst du in die Videobeschreibung deinen Affiliatelink hinzu. Du kannst bequem am Amazon-Partnerprogramm teilnehmen oder andere Anbieter nutzen. Da gibt es Digistore24, Belboon, Affilicon, Zanox und viele weitere.
  • Produktplatzierungen: Zuletzt kannst du noch Produktplatzierungen durchführen und dafür bezahlt werden. Das ist wie ein bezahlter Blogpost. Du stellst ein Produkt vor, hältst es in die Kamera und bekommst für das Vorstellen Geld.  Da gibt es viele Variationen.

Fazit

Einen Youtube-Kanal erstellen: Es ist einfach und hat für einen Unternehmer viele Vorteile. Man kann sich und sein Produkt vorstellen. Es erzeugt Vertrauen, da die Zuschauer einen direkt sehen können. Und es ist leichter mit einem Video gut zu ranken, als mit einem Blogartikel.

Alles in allem lohnt sich der Aufwand. Denn Youtube ist die zweitgrößte Suchmaschine der Welt und man kann seine Zielgruppe durch geschickte Suchmaschinenoptimierung erreichen.

Fassen wir nochmal zusammen, was du machen kannst:

  1. Googlemailaccount erstellen – Zuerst braucht du ein Konto bei Google. Lege dir dazu eine E-Mailadresse an.
  2. Youtube-Kanal einrichten – Füge deine Kanalinfo, deine Socialmedialinks und deine Bilder ein. Erstelle einen Standardtext für jedes Video.
  3. Youtube-Video hochladen – Veröffentliche dein Video und füge die Beschreibung, die Tags und einige Anmerkungen ein.
  4. Videos monetarisieren – Du kannst Videos monetarisieren, Produkte vorstellen, dich als Coach vorstellen, Tutorials geben und deinen Link in die Videobeschreibung einfügen.

Nutzt du schon Youtube-Videos? Wenn ja, hattest du Erfolg? Wenn nein, warum noch nicht? Wirst du dir gleich einen Youtube Kanal erstellen?

Und, wenn du über Youtube Besucher haben willst, dann kannst du dir den Videokurs „Youtube Traffic Insights“ von Mario Burgard ansehen (Hier klicken!).

Im Beitrag enthaltene Links:

Artur Jauk
Ein paar Infos:
Dir gefällt vielleicht
Keywords finden mit Long Tail Pro
Geld verdienen im Internet als Affiliate ist zum Start optimal

Schreib einen Kommentar

Dein Kommentar*

Dein Name*
Deine Website

*

Show Buttons
Hide Buttons